Startseite » Küken

Küken

Ein süßes Küken

Bald ist Ostern. Da dachte ich mir, dass ein süßes Küken die Kinder bestimmt verzaubern kann.

Saftige Böden, eine leckere Frischkäsecreme und gelierte Mango tun ihr Übriges 🙂

Zutaten

Teig:

Für 5 easy layers Formen und eine Halbkugelform

  • 4 Eier
  • 180 Gramm flüssige Butter
  • 230 ml Milch
  • 3 EL Weißweinessig
  • 10 ml Vanilleessenz
  • 1 TL gelbe Lebensmittelfarbe (Gel-Farbe)
  • 300 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz

Creme:

Ich nehme hier eine simple Frischkäsecreme mit Sahne.

Zutaten Frischkäsecreme:

700 Gramm Frischkäse

450 Ml Sahne

3 Päckchen Vanillezucker

4 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung Frischkäsecreme:

Sahne mit Vanillezucker und 2 Päckchen Sahnesteif aufschlagen. 

2 Päckchen Sahnesteif mit dem Frischkäse sehr kurz auf niedriger Stufe verrühren. 

Dann die steif geschlagene Sahne dazugeben und nochmal ganz kurz auf niedrigster Stufe verrühren.

Wenn du die Torte nicht einstreichen möchtest reichen auch 2/3 der Creme.

Gelierte Mangoeinlage:

Für zwei Fruchteinlagen

  • 1 Mango
  • 250 Ml Maracujasaft
  • 60 Gramm brauner Zucker
  • 1/2 Pck. Gelatine

 

Zubereitung Fruchteinlage:

Die Mango schälen und fein würfeln. Dann den braunen Zucker in einem Topf schmelzen lassen. Das geht am Besten bei mittlerer Hitze. Wenn der Zucker geschmolzen ist die Mangowürfel dazugeben und circa 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Solange die Gelatine mit Wasser einweichen.

Dann den Maracujasaft dazugeben und alles nochmal etwa 3 Minuten köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und in die heiße Masse die Gelatine geben und mit einem Schneebesen verrühren. Dann in eine passende Form füllen und in den Kühlschrank stellen.

Teig und Fruchteinlage breite ich am Vorabend zu.

Zubereitung

Heize den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze oder 160 Grad Umluft vor und fette deine Form/en ein.

Die Zubereitung ist hier sehr einfach.

Ich schmelze die Butter in der Mikrowelle. Achte bitte darauf, dass die Butter nicht heiß wird. Sie soll nur flüssig werden. Als Anfänger ist es am leichtesten zimmerwarme Butter kurz in die Mikrowelle zu geben, da sie gleichmäßiger schmilzt.

Nehme dir zwei Schüsseln. In eine gibst du alle flüssigen Zutaten (Eier, Butter, Milch, Weißweinessig, Vanilleessenz, Lebensmittelfarbe) und in eine gibst du alle trockenen Zutaten (Zucker, Mehl, Backpulver, Natron, Salz). Ich empfehle das Mehl und das Backpulver zu sieben, um die Klümpchenbildung zu verringern.

Verrühre mit einem Mixer oder Schneebesen die flüssigen Zutaten zu einer homogenen Masse.

Gib dann die trockenen Zutaten in die Schüssel zu den Flüssigen und verrühre am besten mit der Hand alles zu einer homogenen Masse. Rühre nicht zu lange. Nur solange bis sich alles miteinander verbunden hat.

Dann füllst du den Teig in die eingefettete/n Form/en und gibst diese in den Ofen. Der Kuchen ist fertig wenn die Stäbchenprobe funktioniert. Das dauert in der 24er Springform etwa 40 – 45 Minuten und in den Easy-Layers-Formen etwa 20-25 Minuten.

Ist der Kuchen fertig lässt du ihn für etwa 5 Minuten in der Form. Dann löst du ihn aus der Form und lässt ihn auf einem Kuchengitter auskühlen.

Ich empfehle nun die Fruchteinlage zu machen. So können die Tortenböden auskühlen und die Fruchteinlage gelieren.

Den Zusammenbau der Torte würde ich am Folgetag machen.

Folgetag:

Bereite deutsche Buttercreme zu und färbe sie gelb ein. Am Besten bereitest du die 1,5 Fache Menge des Rezepts zu.

Dann bereitest du die Frischkäsecreme zu.

Jetzt nimmst du deine Tortenböden und du kannst anfangen die Torte zu stapeln.

Du beginnst mit einer Schicht Frischkäsecreme.

Darauf setzt du den nächsten Boden und gibst wieder etwas Frischkäsecreme darauf. Nun legst du deinen Fruchtspiegel darauf und gibst auf diesen wieder etwas Creme. Dann setzt du den nächsten Boden darauf.

Dann wieder Frischkäsecreme und Fruchteinlage.

Und auf den letzten Boden gibst du nur mittig etwas Frischkäsecreme und setzt die Kuppel darauf.

Stelle die Torte etwa 1-2 Stunden in den Kühlschrank.

Während dieser Wartezeit bereite ich Augen, Schnabel, Füße und das „Haarbüschel“ zu. Da sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Nun streichst du deine Torte mit der Buttercreme dünn ein. Du musst hier nicht sehr gründlich arbeiten, da wir den „Flaum“ des Küken aufspritzen.

Dann kühlst du die Torte nochmals für 30-60 Minuten.

Dann nimmst du dir eine Spritztülle mit dem passenden Aufsatz. (Wilton Tülle #233)

Nun spritzt du von unten angefangen in kleinen Bahnen den „Flaum“ auf.

Jetzt auf die noch weiche Buttercreme die Augen aufsetzen, Füße anbringen und den Schnabel anstecken. Zuletzt das „Haarbüschel“ auf den Kopf.

Und fertig ist das Küken. Unabgedeckt kann die Torte im Kühlschrank gelagert werden. Die Fondantteile verflüssigen sich nur wenn sich Kondenswasser bildet.

Pleiten, Pech & Pannen

Die entsprechenden Pannen findet ihr bei:

 

Der gelbe Teig ist nur eine kleine Abwandlung des Red Velvet Cakes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert